Beweis-Videos für die unverschämte verbrecherische Lügentheorie der US-Verschwörundstheoretiker

Die verbrecherische Verschwörung des großen unfassbar dreckigen Staates USA

Im Grunde muss man nur den ersten Film sehen, um überzeugt zu sein, dass die Explosionen aus dem Inneren kamen und kein Flugzeug beteiligt war.

Wer im Jahre 2000 akzeptiert hätte, dass Flugzeuge völlig ohne Rückstände abstürzen könnten, der hätte wohl mit seiner absurden Meinung ziemlich alleine da gestanden.

Wer fernerhin akzeptiert hätte, dass die Türme des World Trade Centers dadurch einstürzen könnten und in der Geschwindigkleit des freien Falls auf ihren Grundriss und größtenteils zu Staub zerfallen könnten, den hätte man wohl zu Recht nicht ernst genommen.

Mit den Ereignissen des 11.September hat sich die Sicht der Mehrheit der Menschheit erheblich gewandelt. Nunmehr scheinen sich die physikalischen Gesetze grundlegend umgekehrt zu haben: Was vorher nie und auch nachher nie geschehen konnte, das soll nun an diesem Tage möglich gewesen sein.

Mit gefälschten Videobildern wurde die Menschheit in einer Weise manipuliert, dass unter dem Eindruck dieser verlogenen verbrecherischen Verschwörungstheorie, die Menscheit mehrheitlich zu Wundergläubigen mutiert ist. Das logische Denken hat sich ausgeschaltet unter dem Eindruck der Lügen und Manipulationen.

Alle, die sich ihren klaren Verstand erhalten haben, wurden sofort und werden weiterhin als Verschörungstheoretiker diffamiert. Im Internet gibt es aber genug Zeugnisse über die Realität, wie vorurteilsfreie Menschen sie sehen. Ich weiß nicht, wer es tat, aber ich glaube zu wissen, dass es so nicht war, wie es dargestellt wird von offizieller Seite. So lässt sich vermuten, dass diejenigen dahinter stecken, die lügen, diffamieren, täuschen und verstecken. Ob sie damit durchkommen, muss die Zukunft entscheiden. Mit einem jedenfalls haben sie sich nicht geirrt: Die Menschheit scheint mehrheitlich blöde zu sein. Nicht aber die Macher der folgenden Filme:

Zur Webseite der Architekten und Ingenieure.

Wer also seinen Verstand noch halbwegs beisammen hat, kann mir in Folgendem zustimmen:

1. Da waren keine Flugzeuge, und wenn da welche gewesen wären, wären sie ohne Verschwörung abgefangen worden. Die Fernsehübertragungen, die fälschlicher Weise als Lifebilder veröffentlicht wurden, sind ganz eindeutig Computeranimationen.
Das aber ist ganz unerheblich gegenüber
2. Es ist ganz unmöglich, dass an einem Tag 4 Passagiermaschinen völlig ohne Rückstände verschwinden.
3. Selbst wenn da Flugzeuge gewesen wären, dann hätten sie nicht ohne jegliche Verzögerung in Stahl eintauchen oder in der Erde verschwinden können.
4. Selbst wenn Aluminiumhohlkörper in Stahl eintauchen könnten und die Struktur durch Feuer und mechanische Einwirkung geschwächt würde, so könnte ein Stahlgebäude nicht in Fallgeschwindigkeit auf seinen Grundriss kollabieren.Die Schwächung der Struktur müsste dazu führen, dass der Fall dahin ginge, wo am wenigsten Widerstand existiert, zur Seite nämlich und nicht senkrecht auf den größten Widerstand, es sei denn da ist keiner mehr.
5. Auch könnte ein Stahlgebäude in gleicher Weise nicht kollabieren, das gar nicht getroffen war. (WTC 7)